Dabei-Bleiben

Dabei Bleiben

So startet man in den Frühling fit und gesund

without comments

In der Winterzeit bewegt man sich weniger und man sammelt oft einige Kilo mehr an den Hüften. Man fühlt sich oft müde und ohne Stärken für einen normalen Tagesablauf. Wie kommt man für den Frühling wieder auf die Beine?
Der kommende Frühling wirkt anregender auf dem Mensch.

Während dem Winter sammelt unser Körper Giftstoffe und Wasser, weil wir uns auch weniger bewegen. Deswegen fühlt man sich auch oft faul. Die seltenen Spaziergänge und der wenige Sport, ist der Grund dass sich in unserem Körper Schlackenstoffe lagern.

Ausser mehr Bewegungen macht uns auch die leichte Kost fit.

Immer grün wählen

Salate und Frühlingskräuter die man auf unbelasteten Orten sammeln kann, können zu Suppen und zu  verschiedener leichten Kost gekocht werden. Viele kann man auch als Tee zubereiten.

Essbare Kräuter sind die Brennessel, der Sauerampfer, Löwenzahn und Borretsch. Diese Kräuter zeigen das Ende des Winters und den Anfang des Frühlings. Sie enthalten wichtige und gesunde Inhaltstoffe, die unseren Körper wieder auf die Beine kriegen. Es handelt sich um die ersten frischen und essbaren Pflanzen die nach dem kalten Winter wachsen.

Frankfurter Grüne Sauce

Die Frankfurter Grüne Sauce ist eine schmackhafte, traditionelle und besonders gesunde Mischung aus sieben Kräutern.

Sieben Kräuter werden auch bei anderen gesunden Saucen verwendet.

Das Rezept ist ganz einfach.

Man wäscht ca. 300g Kräuter. Mit zwei geschälten Zwiebel hackt man alles klein und fein. Das wird dann mit 1 EL Essig, 2 EL Öl, 150g Joghurt und ¼ l Sahne gemischt und nach Geschmack mit  Salz und Pfeffer gewürzt. Danach lässt man es eine Stunde kühl durchziehen. Vier hart gekochte und dehackte Eier werden danach dazugegeben. Das ganze lässt man noch 15min ziehen. Mit dieser Sauce schmecken besonders Kartoffel sehr gut

Written by dabeisein

April 15th, 2012 at 9:09 pm